Startseite
    Handarbeiten
    FACEBOOK
    ...und was sonst?
    Backen
    Fotos
    Naturkosmetik
    Pflanzliches
    Seifen
    Spezielle Kochrezepte
    Was koch ich heute / diese Woche?
    Datenschutzregeln
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   AWARD- + STÖCKCHENFREIE ZONE
   Alcimica
   Alexandras Rohkostblog Yacurama
   Allerlei Kräuterei von der Deichgräfin
   Bella's Garten und Seifen
   Chili + Ciabatta - Rezepte + Brote
   Claudia's Naturseifen-Forum
   Down to earth of Rhonda Jean
   Eliane's kreativer Alltag in Irland
   Eliane Zimmermann's alter Aroma-Blog
   Eliane Zimmermann's neuer Aroma-Blog
   Elvira's Rosengärtchen
   Evelyns Seifen und noch mehr
   Häkelfreunde-Blog
   Helga's Malerei und Seifen
   Helgas wunderbare Quilt- und Pflanzenwelt!
   Hobbykosmetik von Gitta
   Kathrin's Seifen und Tutorials
   Klostergarten in Seligenstadt
   Monika's Blog Lavendelmaschen
   Lebenszeit von Rita
   Monika's Hügeltraum
   Naturforum - Alles zu Kräutern
   Ninifee's Blog
   Olionatura - Basiswissen Kosmetik
   Olionatura - Forum
   PAN - DAS Phyto-Aroma-Netzwerk
   Phytomontana von Elisabeth
   Rita, die Tigerita aus der Nahe-Stadt
   Seelenfarben!
   Störche in der Südpfalz!




  Letztes Feedback



Webnews



https://myblog.de/anemone-neu

Gratis bloggen bei
myblog.de





Alt werden...

... wollen wir alle, alt sein wohl eher die wenigsten.

Zurückgekehrt von meiner Mutter, die Mitte Achzig ist und ihr Leben außerhalb ihrer Wohnung und zum Teil auch innerhalb nicht mehr alleine regeln kann, denke ich oft, wie wird das wohl bei mir dann sein.

Ich erlebe es jedes Mal so: Wenn man bei den Versorgungsgeschichten wie Arzt, Krankengymnastik, Ergotherapie u.a. mehr nicht ständig an irgend einer Stelle nachhakt und was organisiert oder sich nicht mehrfach immer wieder telefonisch in Erinnerung bringt, schlafen diese Dinge einfach ein. Sie selbst wäre damit vollkommen überfordert sich darum zu kümmern! Kommunikation heißt das Zauberwort. Und Zuverlässigkeit nach Versprechen sind äußerst unmodern geworden, stelle ich immer wieder fest. Sind wirklich so viele dauerüberfordert in der schnelllebigen Zeit? Ich mag es kaum glauben.

Was machen eigentlich die alten Menschen, die auch nicht mehr alles können, und keinen Patientenfürsprecher haben, dem sie vertrauen können? Keinen, der sich notfalls auch beschwert und/oder freundlich um Versäumnisse kümmert, ja ganz einfach die Rechte in Anspruch nimmt oder sie auch erst mal rausfindet für diesen alten Menschen? Davor habe ich Angst im Alter, denn ich werde allein sein, wenn ich alt und vielleicht hilflos(er) werde.

 

16.11.07 15:39
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung