Startseite
    Handarbeiten
    FACEBOOK
    ...und was sonst?
    Backen
    Fotos
    Naturkosmetik
    Pflanzliches
    Seifen
    Spezielle Kochrezepte
    Was koch ich heute / diese Woche?
    Datenschutzregeln
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   AWARD- + STÖCKCHENFREIE ZONE
   Alcimica
   Alexandras Rohkostblog Yacurama
   Allerlei Kräuterei von der Deichgräfin
   Bella's Garten und Seifen
   Chili + Ciabatta - Rezepte + Brote
   Claudia's Naturseifen-Forum
   Down to earth of Rhonda Jean
   Eliane's kreativer Alltag in Irland
   Eliane Zimmermann's alter Aroma-Blog
   Eliane Zimmermann's neuer Aroma-Blog
   Elvira's Rosengärtchen
   Evelyns Seifen und noch mehr
   Häkelfreunde-Blog
   Helga's Malerei und Seifen
   Helgas wunderbare Quilt- und Pflanzenwelt!
   Hobbykosmetik von Gitta
   Kathrin's Seifen und Tutorials
   Klostergarten in Seligenstadt
   Monika's Blog Lavendelmaschen
   Lebenszeit von Rita
   Monika's Hügeltraum
   Naturforum - Alles zu Kräutern
   Ninifee's Blog
   Olionatura - Basiswissen Kosmetik
   Olionatura - Forum
   PAN - DAS Phyto-Aroma-Netzwerk
   Phytomontana von Elisabeth
   Rita, die Tigerita aus der Nahe-Stadt
   Seelenfarben!
   Störche in der Südpfalz!




  Letztes Feedback



Webnews



https://myblog.de/anemone-neu

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sauerkirschkonfitüre mit Schokostückchen

2 Pakete TK-Sauerkirschen von A..i (gibt's im Nov./Dezember mit etwas Glück in der Kühltruhe) mit 1 kg Gelierzucker 1:1 und 1 Pfund Gelierzucker 2:1 in großem Topf mischen und in aller Ruhe gemütlich mit Deckel drauf auftauen lassen. 2 Tafeln Edelbitterschokolade (z.B. von A..i) kaufen und ca. 140 - 160 gr in ganz kleine Stücke schneiden und etwas kleinhacken mit dem Messer (nicht raspeln o.ä.). 

Gläser, Deckel, Einfülltrichter, Schöpflöffel wie üblich vorbereiten; ich tauche alles in kochendheißes Wasser und hol's mit der Holz-Spagettizange raus und lasse alles auf Küchenpapier abtropfen und drehe die Gläser nach ner Weile rum. Aber was erzähl ich, das werdet Ihr sicher wissen! Konfitüre nach Vorschrift kochen, wenn sie anfängt zu kochen, einen Teil der Sauerkirschen mit Mixstab pürieren. Ich mag es, wenn noch etwa 1/4 bis 1/3 davon stückig bleiben.

Auf feuchtem Tuch bereit gestellte Gläser zu einem Drittel damit füllen und 2-3 Teelöffel Schokostückchen draufstreuen, noch einmal ein Drittel füllen und wiederholen, mit weiterem Drittel Konfitüre abschließen, Deckel drauf drehen und umdrehen, ca. eine halbe Stunde stehen lassen vor dem Umdrehen, dann ohne weiteres Hin- und Herschieben (das mögen Konfitüren nicht soooo gerne zu dem Zeitpunkt) am besten über Nacht abkühlen lassen. Etiketten beschriften und ev. verzieren.


Gibt eine sagenhafte "Winterkonfitüre", die süß-säuerlich schmeckt und bei der man ab und zu auf ein Schokostückchen trifft. Mit Lebkuchengewürzen könnte ich sie mir auch gut vorstellen, oder einem Schuss Kirschwasser!

26.11.07 16:13
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung