Startseite
    Handarbeiten
    FACEBOOK
    ...und was sonst?
    Backen
    Fotos
    Naturkosmetik
    Pflanzliches
    Seifen
    Spezielle Kochrezepte
    Was koch ich heute / diese Woche?
    Datenschutzregeln
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   AWARD- + STÖCKCHENFREIE ZONE
   Alcimica
   Alexandras Rohkostblog Yacurama
   Allerlei Kräuterei von der Deichgräfin
   Bella's Garten und Seifen
   Chili + Ciabatta - Rezepte + Brote
   Claudia's Naturseifen-Forum
   Down to earth of Rhonda Jean
   Eliane's kreativer Alltag in Irland
   Eliane Zimmermann's alter Aroma-Blog
   Eliane Zimmermann's neuer Aroma-Blog
   Elvira's Rosengärtchen
   Evelyns Seifen und noch mehr
   Häkelfreunde-Blog
   Helga's Malerei und Seifen
   Helgas wunderbare Quilt- und Pflanzenwelt!
   Hobbykosmetik von Gitta
   Kathrin's Seifen und Tutorials
   Klostergarten in Seligenstadt
   Monika's Blog Lavendelmaschen
   Lebenszeit von Rita
   Monika's Hügeltraum
   Naturforum - Alles zu Kräutern
   Ninifee's Blog
   Olionatura - Basiswissen Kosmetik
   Olionatura - Forum
   PAN - DAS Phyto-Aroma-Netzwerk
   Phytomontana von Elisabeth
   Rita, die Tigerita aus der Nahe-Stadt
   Seelenfarben!
   Störche in der Südpfalz!




  Letztes Feedback



Webnews



https://myblog.de/anemone-neu

Gratis bloggen bei
myblog.de





Lecker Futter gefällig?

Heute Abend gab es kurzgebratenen Tunfisch (ca. 18 mm dick), höchstens 3 Minuten von jeder Seite! Im Zweifelsfall eine Minute kürzer (!!!), auf jeden Fall sollte noch ein rosa Kern drin sein, dann ist er zart - Super-Tipp von Vincent Klink - und unvergleichlich!

Dazu Gemüsereis, mit Betonung auf Gemüse (bei uns so gut wie immer), d. h. die Zwiebelspalten (vor Reiszugabe hellbraun braten), Möhrenwürfelchen, roten und grünen Paprikawürfelchen, nach und nach zum kochenden Parboiled Reis dazu gegeben, den ich mit Sojasoße, Jalopeno-Soße und Kurkuma zum Gelbfärben gewürzt hatte. Ich mag Naturreis nicht besonders, dauert ewig mit der Kocherei und schmeckt mir zu "nahrhaft". Parboiled Reis soll noch 80% des Nährstoffgehaltes haben und ist in einer viertel Stunde gar! Die meiste "Arbeit" macht das Schnippeln, sonst geht alles blitzschnell.

Fisch am Schluss von beiden Seiten S+P, bei Bedarf noch Meerrettichsahne extra, mir genügt etwas drüber geträufelte Zitrone dazu. Und über den Gemüsereis noch mal etwas Sojasoße auf dem Teller zum Aufpeppen und Gurkenwürfelchen drüber streuen. Einfach und lecker!

 

Prost - das Glas Weißwein habe ich mir hinterher gegönnt!

10.1.08 19:55
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung