Startseite
    Handarbeiten
    FACEBOOK
    ...und was sonst?
    Backen
    Fotos
    Naturkosmetik
    Pflanzliches
    Seifen
    Spezielle Kochrezepte
    Was koch ich heute / diese Woche?
    Datenschutzregeln
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   AWARD- + STÖCKCHENFREIE ZONE
   Alcimica
   Alexandras Rohkostblog Yacurama
   Allerlei Kräuterei von der Deichgräfin
   Bella's Garten und Seifen
   Chili + Ciabatta - Rezepte + Brote
   Claudia's Naturseifen-Forum
   Down to earth of Rhonda Jean
   Eliane's kreativer Alltag in Irland
   Eliane Zimmermann's alter Aroma-Blog
   Eliane Zimmermann's neuer Aroma-Blog
   Elvira's Rosengärtchen
   Evelyns Seifen und noch mehr
   Häkelfreunde-Blog
   Helga's Malerei und Seifen
   Helgas wunderbare Quilt- und Pflanzenwelt!
   Hobbykosmetik von Gitta
   Kathrin's Seifen und Tutorials
   Klostergarten in Seligenstadt
   Monika's Blog Lavendelmaschen
   Lebenszeit von Rita
   Monika's Hügeltraum
   Naturforum - Alles zu Kräutern
   Ninifee's Blog
   Olionatura - Basiswissen Kosmetik
   Olionatura - Forum
   PAN - DAS Phyto-Aroma-Netzwerk
   Phytomontana von Elisabeth
   Rita, die Tigerita aus der Nahe-Stadt
   Seelenfarben!
   Störche in der Südpfalz!




  Letztes Feedback



Webnews



https://myblog.de/anemone-neu

Gratis bloggen bei
myblog.de





2 x Körpercreme Nevonia ...

... habe ich frisch gerührt. Die eine links für meine Mutter in der altbekannten Verpackung und mit naturkosmetischem Inhalt (vielleicht akzeptiert sie sie so eher), die andere rechts wieder in meiner eigenen Riesendose. Sie duftet jedes Mal einfach himmlisch! - Heute habe ich außer dem üblichen Mandelöl und Jojoba noch Rosen- und Sojaöl verwendet und einen ordentlichen Schuss Borretschöl dazu gegeben sowie Seidenprotein. Die Haut hat einen seidenglatten Schimmer!

Hat jemand Lust es selbst zu rühren? - Das Rezept findet sich hier unter dem Foto.

Außerdem habe ich gestern wieder das basische Shampoo von Olivia gerührt, es ist einfach gut. Meine Kopfhaut juckt nicht mehr und mit einer sauren Spülung (1 EL Apfelessig auf 1 l lauwarmes Wasser) hinterher glänzt das Haar wunderbar. Schuppen sind eh kein Thema mehr. Demnächst probiere ich ein Rezept von Sternenfunke aus, mit Lysolecithin o.a. Das Coco Glukosid musste dieses Mal verbraucht werden.

29.3.08 16:43
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung