Startseite
    Handarbeiten
    FACEBOOK
    ...und was sonst?
    Backen
    Fotos
    Naturkosmetik
    Pflanzliches
    Seifen
    Spezielle Kochrezepte
    Was koch ich heute / diese Woche?
    Datenschutzregeln
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   AWARD- + STÖCKCHENFREIE ZONE
   Alcimica
   Alexandras Rohkostblog Yacurama
   Allerlei Kräuterei von der Deichgräfin
   Bella's Garten und Seifen
   Chili + Ciabatta - Rezepte + Brote
   Claudia's Naturseifen-Forum
   Down to earth of Rhonda Jean
   Eliane's kreativer Alltag in Irland
   Eliane Zimmermann's alter Aroma-Blog
   Eliane Zimmermann's neuer Aroma-Blog
   Elvira's Rosengärtchen
   Evelyns Seifen und noch mehr
   Häkelfreunde-Blog
   Helga's Malerei und Seifen
   Helgas wunderbare Quilt- und Pflanzenwelt!
   Hobbykosmetik von Gitta
   Kathrin's Seifen und Tutorials
   Klostergarten in Seligenstadt
   Monika's Blog Lavendelmaschen
   Lebenszeit von Rita
   Monika's Hügeltraum
   Naturforum - Alles zu Kräutern
   Ninifee's Blog
   Olionatura - Basiswissen Kosmetik
   Olionatura - Forum
   PAN - DAS Phyto-Aroma-Netzwerk
   Phytomontana von Elisabeth
   Rita, die Tigerita aus der Nahe-Stadt
   Seelenfarben!
   Störche in der Südpfalz!




  Letztes Feedback



Webnews



https://myblog.de/anemone-neu

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wer Schmetterlinge lachen hört...

... Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß wie Wolken schmecken,
der wird im Mondschein ungestört
von Furcht die Nacht entdecken.

Der mit sich selbst in Frieden lebt,
der wird genauso sterben
und ist selbst dann lebendiger
als alle seine Erben.

Text: Carlo Karges
Musik: Novalis
....

Ich weiß nicht, ob ich Urheberrechte mit der Wiedergabe verletze, falls ja, nehm ich den Text auch wieder raus. Das sind Wortbilder, die ich wunderschön finde! Und wir haben heute bei wunderbarem Maiensonnenschein und zwei großen Spaziergängen durch Wald und Flur hier in nicht allzu weiter Ferne viele Schmetterlinge lachen und Vögel zwitschern hören und mit netten Menschen (und 3 Generationen) uns von ihrem Lachen anstecken lassen. Wir trafen auf tanzende Aurorafalterpärchen am Waldrand und grüne Wassersterne im Bach, viele Orchideen (Knabenkräuter!) auf einer Wiese, Bergmolche und kleine Frösche in einem Tümpel und vieles mehr. Zum Abschluss fand sich noch eine muntere Runde (4 Generationen!) um einen runden Gartentisch im Halbschatten eines wunderschönen großen Gartens und mit einem leckeren Spätburgunder Rosé zusammen. (Bilder gibt es keine, die Seelenbilder müssen heute genügen.) Danke schön, es war ein herrlicher Tag und hat richtig Spaß gemacht! Mir ist wieder eingefallen, wie Wolken schmecken, und das macht glücklich und dankbar.

12.5.08 19:37
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung