Startseite
    Handarbeiten
    FACEBOOK
    ...und was sonst?
    Backen
    Fotos
    Naturkosmetik
    Pflanzliches
    Seifen
    Spezielle Kochrezepte
    Was koch ich heute / diese Woche?
    Datenschutzregeln
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   AWARD- + STÖCKCHENFREIE ZONE
   Alcimica
   Alexandras Rohkostblog Yacurama
   Allerlei Kräuterei von der Deichgräfin
   Bella's Garten und Seifen
   Chili + Ciabatta - Rezepte + Brote
   Claudia's Naturseifen-Forum
   Down to earth of Rhonda Jean
   Eliane's kreativer Alltag in Irland
   Eliane Zimmermann's alter Aroma-Blog
   Eliane Zimmermann's neuer Aroma-Blog
   Elvira's Rosengärtchen
   Evelyns Seifen und noch mehr
   Häkelfreunde-Blog
   Helga's Malerei und Seifen
   Helgas wunderbare Quilt- und Pflanzenwelt!
   Hobbykosmetik von Gitta
   Kathrin's Seifen und Tutorials
   Klostergarten in Seligenstadt
   Monika's Blog Lavendelmaschen
   Lebenszeit von Rita
   Monika's Hügeltraum
   Naturforum - Alles zu Kräutern
   Ninifee's Blog
   Olionatura - Basiswissen Kosmetik
   Olionatura - Forum
   PAN - DAS Phyto-Aroma-Netzwerk
   Phytomontana von Elisabeth
   Rita, die Tigerita aus der Nahe-Stadt
   Seelenfarben!
   Störche in der Südpfalz!




  Letztes Feedback



Webnews



https://myblog.de/anemone-neu

Gratis bloggen bei
myblog.de





Neues Aussehen III

Herzlichen Dank für Eure offenen Rückmeldungen, hab mir über jede einzelne meine Gedanken gemacht! So wie heute lasse ich's erst mal, das passt momentan am besten zu mir.  Schriftfarbe ist wenigstens einzeln variabel. Das Headerbild hatte ich auch schon mal, damals ohne Schriftzug. Leider lässt es sich nicht weiter in die Breite - nach rechts - ziehen. Hätte ich optisch besser gefunden. Ich schau's mir jetzt mal ne Weile an...

Ninifee, leider kann ich auf Deinem Blog nicht kommentieren ohne bei G... angemeldet zu sein. Nun zu Deiner Frage:

Den Rahmquarkkuchen habe ich abgewandelt nach diesem Rezept. D. h. ich habe meinen Mürbteigboden mit einem Eidotter, einer Prise Salz und ohne Backpulver hergestellt, aber nach dem Kühlen in der Form und vor dem Einfüllen der Creme und den Früchten noch 50 gr Mandelmehl draufgestreut und auch nur 1 Becher Sauerrahm sowie nur 1 Ei in der Gußcreme genommen. Die Eiklar habe ich mit einer Prise Salz zu Schnee und die Sahne steif geschlagen und in den fertig gerührten Cremebelag untergehoben. Mehr als 500 gr säuerliche Johannisbeer-Früchte braucht man nicht. Es ist bestimmt auch besser, wenn man abgetropften Schichtkäse statt 'nassen' Magerquark nimmt. Habe die Joh.beeren auch etwas abgetupft und zum Schluss obendrauf gegeben und vorsichtig glatt gestrichen. Die sinken von selbst bzw. verteilen sich so gleichmäßig in der Creme.

Braucht 1 Stunde zum Backen bei 170° Umluft in einer 28er Springform. Und nach etwa einer halben Stunde Backzeit ist es toll noch braunen Zucker obendrüber zu streuen, der karamellisiert so herrlich und schmeckt wunderbar! Schmeckt bestimmt auch mit Rhabarber im Frühjahr oder säuerlich-aromatischen Back-Äpfeln! Werde ich wiederholen ohne den Sahnepudding (weil ich Tütenkram nicht so mag), dafür mit 30 gr Stärkepuder und/oder ca. 30 gr Mehl (also je ein EL voll) in der Creme sowie jeder Menge von meinem selbstgemachten Vanillezucker drin!

Ich schick Euch noch mal einen Cappucino vorbei - zum Trost. Und heute Nachmittag gibt's Sonne für alle!

23.7.08 12:23
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung