Startseite
    Handarbeiten
    FACEBOOK
    ...und was sonst?
    Backen
    Fotos
    Naturkosmetik
    Pflanzliches
    Seifen
    Spezielle Kochrezepte
    Was koch ich heute / diese Woche?
    Datenschutzregeln
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   AWARD- + STÖCKCHENFREIE ZONE
   Alcimica
   Alexandras Rohkostblog Yacurama
   Allerlei Kräuterei von der Deichgräfin
   Bella's Garten und Seifen
   Chili + Ciabatta - Rezepte + Brote
   Claudia's Naturseifen-Forum
   Down to earth of Rhonda Jean
   Eliane's kreativer Alltag in Irland
   Eliane Zimmermann's alter Aroma-Blog
   Eliane Zimmermann's neuer Aroma-Blog
   Elvira's Rosengärtchen
   Evelyns Seifen und noch mehr
   Häkelfreunde-Blog
   Helga's Malerei und Seifen
   Helgas wunderbare Quilt- und Pflanzenwelt!
   Hobbykosmetik von Gitta
   Kathrin's Seifen und Tutorials
   Klostergarten in Seligenstadt
   Monika's Blog Lavendelmaschen
   Lebenszeit von Rita
   Monika's Hügeltraum
   Naturforum - Alles zu Kräutern
   Ninifee's Blog
   Olionatura - Basiswissen Kosmetik
   Olionatura - Forum
   PAN - DAS Phyto-Aroma-Netzwerk
   Phytomontana von Elisabeth
   Rita, die Tigerita aus der Nahe-Stadt
   Seelenfarben!
   Störche in der Südpfalz!




  Letztes Feedback



Webnews



https://myblog.de/anemone-neu

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kartoffelrösti ...

... mache ich immer aus rohen Kartoffeln. Es klappt prima mit dem Zusammenhaften in der Pfanne, wenn ich sie grob raffele. Das muss allerdings sein, fein gerieben funktioniert es nicht. Für 2 Personen nehme ich 3 dickere Kartoffeln, raffele sie grob, drücke sie im Sieb etwas aus und vermische sie darin mit etwas Salz und Pfeffer sowie gewünschten Kräutern. Dann nehme ich meine beschichtete Pfanne, erhitze 1 leicht gehäuften Teelöffel Butterschmalz darin und gebe dann die Raspel dazu. Diese drücke ich mit einem Pfannenheber kurz zusammen und glatt und lasse sie dann je Seite 5 Minuten bei guter mittlerer Hitze ausbacken, ev. noch je 2 weitere pro Seite. Gewendet wird vorsichtig mit einem glatten Deckel o.ä. Wenn man es so macht, haftet das Rösti gut zusammen und bekommt eine goldbraune Farbe. Jeder bekommt eine Hälfte, die ich aus der Pfanne gleich auf die Teller gleiten lasse.

Tja, und da die Zucchini- und Tomatenschwemme immer noch bei uns vorherrscht, gibt's die auch wieder auf die Teller dazu, zusammen mit gebratenen Champignons und einem rosa gebratenen Steak mit Zwiebeln, schön kräftig gewürzt. Ich krieg schon wieder eine Pfütze auf der Zunge...

12.8.08 05:06
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung