Startseite
    Handarbeiten
    FACEBOOK
    ...und was sonst?
    Backen
    Fotos
    Naturkosmetik
    Pflanzliches
    Seifen
    Spezielle Kochrezepte
    Was koch ich heute / diese Woche?
    Datenschutzregeln
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   AWARD- + STÖCKCHENFREIE ZONE
   Alcimica
   Alexandras Rohkostblog Yacurama
   Allerlei Kräuterei von der Deichgräfin
   Bella's Garten und Seifen
   Chili + Ciabatta - Rezepte + Brote
   Claudia's Naturseifen-Forum
   Down to earth of Rhonda Jean
   Eliane's kreativer Alltag in Irland
   Eliane Zimmermann's alter Aroma-Blog
   Eliane Zimmermann's neuer Aroma-Blog
   Elvira's Rosengärtchen
   Evelyns Seifen und noch mehr
   Häkelfreunde-Blog
   Helga's Malerei und Seifen
   Helgas wunderbare Quilt- und Pflanzenwelt!
   Hobbykosmetik von Gitta
   Kathrin's Seifen und Tutorials
   Klostergarten in Seligenstadt
   Monika's Blog Lavendelmaschen
   Lebenszeit von Rita
   Monika's Hügeltraum
   Naturforum - Alles zu Kräutern
   Ninifee's Blog
   Olionatura - Basiswissen Kosmetik
   Olionatura - Forum
   PAN - DAS Phyto-Aroma-Netzwerk
   Phytomontana von Elisabeth
   Rita, die Tigerita aus der Nahe-Stadt
   Seelenfarben!
   Störche in der Südpfalz!




  Letztes Feedback



Webnews



https://myblog.de/anemone-neu

Gratis bloggen bei
myblog.de





Eigentlich wollte ich Basilikum-Pesto machen ...

... um die restlichen Basilikum-Blätter draußen rechtzeitig vor Erkältung noch ins Glas zu retten. Rausgekommen ist dabei etwas anderes, denn ich hatte nicht genug Basilikum. Wäre mir jedenfalls zu wenig gewesen, um überhaupt anzufangen. Drum wurde es eine

Kräuter-Öl-Würzpaste

Dafür braucht man jede Menge Kräuter aus dem Garten, die man jetzt noch findet, wie Liebstöckel, restliches Basilikum, paar Salbeiblättchen und Duftgeranie, Thymian- und Majoranblättchen, Estragon und Petersilie oder was man eben so hat. Dann röstet man entweder ein bis zwei Handvoll Pinienkerne oder Nüsse nach Wahl hellbraun an, stellt sie beiseite zum leichten Abkühlen. Die Kräuter verliest man in den Mixbecher, ebenso 2 - 3 klein vorgeschnittene Knoblauchzehen und etwas Salz, Pfeffer und Muskat nach Geschmack. Darüber jede Menge bestes Olivenöl, damit alles pastös bis dickflüssig wird. Nüsse dazu und 20 Sekunden klitzeklein mixen, schon hat man eine super Kräuterpaste und Sommer aus den eigenen (oder auch gekauften) Kräutern im Glas. Bei mir wurde es so ein dickes 500-gr-Honigglas voll. Da kommt man auch mit einem großen Löffel hinein. Parmesankäse habe ich extra nicht dazugegeben, damit nichts vorzeitig verdirbt. Es steht nun im Kühlschrank und wird verwendet werden für Suppen, Soßen, Salatsoßen(!) und in Einzelportionen mit geriebenem Parmesan oder Pecorino vermischt für Nudeln. Achtung, es wird dann wesentlich weniger Salz benötigt! Und mit einer Ölschicht sollte es doch länger halten im Kühlschrank. Viel Vergnügen beim Ausprobieren!

Kräuter-Öl-Paste

Auf dem Foto hinten links steht noch mein Apfelkompott, immer in Stücken und mit Rosinen und Nüssen und karamelligem Geschmack!

22.9.08 12:21
 
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung