Startseite
    Handarbeiten
    FACEBOOK
    ...und was sonst?
    Backen
    Fotos
    Naturkosmetik
    Pflanzliches
    Seifen
    Spezielle Kochrezepte
    Was koch ich heute / diese Woche?
    Datenschutzregeln
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   AWARD- + STÖCKCHENFREIE ZONE
   Alcimica
   Alexandras Rohkostblog Yacurama
   Allerlei Kräuterei von der Deichgräfin
   Bella's Garten und Seifen
   Chili + Ciabatta - Rezepte + Brote
   Claudia's Naturseifen-Forum
   Down to earth of Rhonda Jean
   Eliane's kreativer Alltag in Irland
   Eliane Zimmermann's alter Aroma-Blog
   Eliane Zimmermann's neuer Aroma-Blog
   Elvira's Rosengärtchen
   Evelyns Seifen und noch mehr
   Häkelfreunde-Blog
   Helga's Malerei und Seifen
   Helgas wunderbare Quilt- und Pflanzenwelt!
   Hobbykosmetik von Gitta
   Kathrin's Seifen und Tutorials
   Klostergarten in Seligenstadt
   Monika's Blog Lavendelmaschen
   Lebenszeit von Rita
   Monika's Hügeltraum
   Naturforum - Alles zu Kräutern
   Ninifee's Blog
   Olionatura - Basiswissen Kosmetik
   Olionatura - Forum
   PAN - DAS Phyto-Aroma-Netzwerk
   Phytomontana von Elisabeth
   Rita, die Tigerita aus der Nahe-Stadt
   Seelenfarben!
   Störche in der Südpfalz!




  Letztes Feedback



Webnews



https://myblog.de/anemone-neu

Gratis bloggen bei
myblog.de





Leckere Essensvorschläge für eine ganze Woche!

Blumenkohl, Möhren, Bananen Birnen, Chicoree, Clementinen, Feldsalat, Lauch, Orangen, Schwarzwurzeln, Butter waren dieses Mal in der Biokiste.

Daraus wird gebratener Chicoree mit Lachs und kleiner Soße werden demnächst. Den Feldsalat dieses Mal zur Abwechslung mit Krachelchen aus kleinen gebratenen Brötchenwürfeln und Walnussöl zu Spagetti napoli. Zwiebel, Lauch, Möhre und etwas vom großen noch vorhandenenen Sellerie sowie ein paar Blumenkohlröschen und einige TK-Erbsen werden zu einer schönen Gemüsesuppe verarbeitet. Die etwas aufwändig zu bearbeitenden aber trotzdem geliebten  Schwarzwurzeln (gibt es bei uns im Winter 2 oder 3 Mal) verarbeite ich nach einem alten Rezept, das ähnlich dem meiner Mutter ist, zu einem herrlichen Gemüse mit einen ganz leicht säuerlichen Soße, die mit Eidotter und etwas Sahne legiert wird; dazu gibt es Salzkartoffeln und gekochte Eier, die mitten im gelben Kern noch etwas weich sind. Das war die vegetarische Seite, nun geht’s fleischlich weiter. Viele Blumenkohlröschen mit etwas Butter und Muskat gibt es zu selbstgebastelter Frikadelle und Kartoffelpüree. Die letzte Zeit träume ich auch öfters von Szegediner Gulasch mit sehr viel Sauerkraut und noch vorhandenem roten Paprika zu Pellkartoffeln. Dann gibt es demnächst ein feines Sonntagsessen: Lammlachse mit Rosmarin und Knoblauch, innen noch zartrosa, die ich nach dem beidseitigem kräftigen Anbraten noch mit Deckel drauf (!) je nach Dicke 15 – 20 Min. auf sehr niedriger Temperatur auf der Herdplatte garziehen lasse; so spare ich mir den Backofeneinsatz. Dazu gibt es meine mit Kardamom gedünsteten Möhren und ein köstliches Selleriepüree mit Butter und etwas Salz und Pfeffer hergestellt. Aus dem Bratensatz in der Pfanne zaubere ich ganz schnell noch mit wenig Sahne und Sherry und ein paar Gewürzen ein leckres kleines Sößchen für uns zwei dazu. Das Obst verdrücken wir so nach und nach, als Dessert und zwischendurch. Heute gab’s übrigens wieder feine Apfel-Pfannkuchen… Was für Euch dabei? Oder vielleicht noch Fragen?

7.1.09 20:35
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung