Startseite
    Handarbeiten
    FACEBOOK
    ...und was sonst?
    Backen
    Fotos
    Naturkosmetik
    Pflanzliches
    Seifen
    Spezielle Kochrezepte
    Was koch ich heute / diese Woche?
    Datenschutzregeln
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   AWARD- + STÖCKCHENFREIE ZONE
   Alcimica
   Alexandras Rohkostblog Yacurama
   Allerlei Kräuterei von der Deichgräfin
   Bella's Garten und Seifen
   Chili + Ciabatta - Rezepte + Brote
   Claudia's Naturseifen-Forum
   Down to earth of Rhonda Jean
   Eliane's kreativer Alltag in Irland
   Eliane Zimmermann's alter Aroma-Blog
   Eliane Zimmermann's neuer Aroma-Blog
   Elvira's Rosengärtchen
   Evelyns Seifen und noch mehr
   Häkelfreunde-Blog
   Helga's Malerei und Seifen
   Helgas wunderbare Quilt- und Pflanzenwelt!
   Hobbykosmetik von Gitta
   Kathrin's Seifen und Tutorials
   Klostergarten in Seligenstadt
   Monika's Blog Lavendelmaschen
   Lebenszeit von Rita
   Monika's Hügeltraum
   Naturforum - Alles zu Kräutern
   Ninifee's Blog
   Olionatura - Basiswissen Kosmetik
   Olionatura - Forum
   PAN - DAS Phyto-Aroma-Netzwerk
   Phytomontana von Elisabeth
   Rita, die Tigerita aus der Nahe-Stadt
   Seelenfarben!
   Störche in der Südpfalz!




  Letztes Feedback



Webnews



https://myblog.de/anemone-neu

Gratis bloggen bei
myblog.de





Einfach rührend!

Frisch gerührt habe ich soeben meine im Winter heißgeliebte und sehr reichhaltige Körpercreme Nevonia. Einmal für mich und dann als Auftrag; unempfindliche Naturen verwenden auch den Rest an den Händen dann noch fürs Gesicht. Hab ich eben nach den Unterarmen auch gemacht, ist schön fettig und trotzdem nicht glänzend. Und 2 große N....dosen hatte ich noch dafür.... *schmunzel*

Körpercreme Nevonia Jan. 2009 

Da alle feinen Öle und Fette mich so anlachten, habe ich hinterher gleich eine Lippenpflege gerührt (für ca. 3 kleine Lipgloss-Döschen).

Lippenpflege Jan. 2009

Es gibt ähnliche Rezepte im I-net. Meins ist wie folgt:

4 gr Rizinusöl, 2,5 gr Aprikosenkernöl (oder Mandelöl oder Olivenöl), 4 gr kalt gepresstes duftendes Kokosfett (Palmin geht aber auch), 3 gr unraff. Shea (raff. geht auch), 3 gr Kakaobutter mit Jojoba (wer das nicht hat, soll Kokos und Shea einfach entsprechend erhöhen, 2 gr Ceralan (oder Bienenwachsplättchen) im sehr heißen Wasserbad in einem kleinen Glasgefäß unter Rühren zusammenschmelzen, dann herausnehmen und einige Minuten abkühlen lassen. Bevor es fest wird, mit 2-3 Tr. äther. Öl nach Wunsch vermischen und abfüllen in desinfizierte Döschen. Diese kann man in den Kühlschrank stellen, muss aber nicht. Nach einiger Zeit ist's jedenfalls so fest wie oben. Mit den Fingerspitzen Minimenge entnehmen und auf den Lippen verteilen. Ein angenehmer Film schützt auch im Freien bei kühlen Temperaturen vor dem Austrocknen. Sehr ergiebig!

Wer Rohstoffadressen braucht oder andere Tipps zum Einstieg ins Rühren von Naturkosmetik, schaut einfach hier in der Rührküche nach. In den Apotheken sind die Zutaten manchmal extrem teuer, wenn sie nicht von Sp.....d sind. Viel Vergnügen!

Berichtet doch mal hier, was bei Euch vielleicht daraus geworden ist, wenn Ihr sie so oder ähnlich nachgerührt habt. Ganz spezielle Fragen beantworte ich gerne per Mail.

16.1.09 16:14
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung