Startseite
    Handarbeiten
    FACEBOOK
    ...und was sonst?
    Backen
    Fotos
    Naturkosmetik
    Pflanzliches
    Seifen
    Spezielle Kochrezepte
    Was koch ich heute / diese Woche?
    Datenschutzregeln
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   AWARD- + STÖCKCHENFREIE ZONE
   Alcimica
   Alexandras Rohkostblog Yacurama
   Allerlei Kräuterei von der Deichgräfin
   Bella's Garten und Seifen
   Chili + Ciabatta - Rezepte + Brote
   Claudia's Naturseifen-Forum
   Down to earth of Rhonda Jean
   Eliane's kreativer Alltag in Irland
   Eliane Zimmermann's alter Aroma-Blog
   Eliane Zimmermann's neuer Aroma-Blog
   Elvira's Rosengärtchen
   Evelyns Seifen und noch mehr
   Häkelfreunde-Blog
   Helga's Malerei und Seifen
   Helgas wunderbare Quilt- und Pflanzenwelt!
   Hobbykosmetik von Gitta
   Kathrin's Seifen und Tutorials
   Klostergarten in Seligenstadt
   Monika's Blog Lavendelmaschen
   Lebenszeit von Rita
   Monika's Hügeltraum
   Naturforum - Alles zu Kräutern
   Ninifee's Blog
   Olionatura - Basiswissen Kosmetik
   Olionatura - Forum
   PAN - DAS Phyto-Aroma-Netzwerk
   Phytomontana von Elisabeth
   Rita, die Tigerita aus der Nahe-Stadt
   Seelenfarben!
   Störche in der Südpfalz!




  Letztes Feedback



Webnews



https://myblog.de/anemone-neu

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein paar Essensideen, nicht nur für diese Jahreszeit!

Nachdem ich heute einige sehr wichtige persönliche Dinge geregelt und hinter mich gebracht habe, ist auch wieder etwas Kapazität vorhanden, um mir Essens - Gedanken zu machen.

Letzte Woche hatten wir das Glück vom Bio-Lieferanten, über den wir wöchentlich unsere Gemüse- und Obstkiste beziehen, ein echtes Bio-Huhn, das sonst "goldene" Frühstückseier legte, als Suppenhuhn zu beziehen. Darauf hatte ich mich schon seit Wochen gefreut. Drei Gerichte habe ich daraus gemacht. Einmal eine große Menge gute Hühnerbrühe, die mit etwas kleingeschnittenem Brustfleisch, Reis, Erbsen und Champignon-scheiben köstlich schmeckte und Herz und Seele wohlfühlen lässt. Dann als zweites habe ich die Schenkel und alle sonstigen Fleischreste abgelesen und kleingeschnitten für ein wunderbar zitronig-cremiges Hühnerfrikasee, ewig nicht mehr gegessen! Dazu gab's Reis und Feldsalat satt. Und als drittes - es war kein Fleisch mehr übrig - gab's noch eine asiatische Hühnersuppe mit Kokosmilch, Ingwer, Knoblauch, Frühlingszwiebeln usw., die noch einmal nicht nur den Körper erwärmte. Wir sind Suppen-Fans, man merkt es, nicht wahr? Gestern gab es übrigens Forellenfilet mit Salzkartoffel (Reis ist besser) und einem aromatisch-fruchtigen Fenchel-Orangenfilet-Salat dazu, ein leichtes gutes Essen. Heute musste es schnell gehen: Zart vorgetoasteter Toast Hawaii, ja genau, der mit Schinken, Ananas und Gouda-Scheibe überbacken wird und danach einen Hauch Paprika aufgestäubt, ohne die Kirsche *g* serviert, für jeden 2 Scheiben, waren ein feines Abendmahl. Ich liebe den immer noch, auch mit 100 würde ich den noch verdrücken! Hatte ich schon erwähnt, dass es diese Woche auch wieder den beliebten Apfelpfannkuchen gab? Das war vorgestern.

Tja und morgen mache ich mir zum Frühstück oder übertags den  wärmenden Hirsebrei "wie aus dem Märchen" mit Sahne, Honig und Pflaumenmus. Das Rezept stammt aus einem Buch von Barbara Rütting ("Mein Kochbuch" ), das 25 Jahre alt ist, zu Zeiten der ersten Vollkorn- und Vollwert-Welle. Daher stammten auch meine ersten Backerfahrungen mit Vollkornbroten. Und das Buch ist immer noch gut und voller wunderbarer vegetarischer Rezepte. Kennt das jemand? Ich freu mich schon drauf. Und wünsch Euch gutes Gelingen bei Euren Kochvorhaben. Vielleicht ist hier ja auch was für Euch dabei. Die Schwarzwurzeln habe ich übrigens noch liegen, bald folgt dann das Rezept davon, ist nicht vergessen.

29.1.09 19:20
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung