Startseite
    Handarbeiten
    FACEBOOK
    ...und was sonst?
    Backen
    Fotos
    Naturkosmetik
    Pflanzliches
    Seifen
    Spezielle Kochrezepte
    Was koch ich heute / diese Woche?
    Datenschutzregeln
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   AWARD- + STÖCKCHENFREIE ZONE
   Alcimica
   Alexandras Rohkostblog Yacurama
   Allerlei Kräuterei von der Deichgräfin
   Bella's Garten und Seifen
   Chili + Ciabatta - Rezepte + Brote
   Claudia's Naturseifen-Forum
   Down to earth of Rhonda Jean
   Eliane's kreativer Alltag in Irland
   Eliane Zimmermann's alter Aroma-Blog
   Eliane Zimmermann's neuer Aroma-Blog
   Elvira's Rosengärtchen
   Evelyns Seifen und noch mehr
   Häkelfreunde-Blog
   Helga's Malerei und Seifen
   Helgas wunderbare Quilt- und Pflanzenwelt!
   Hobbykosmetik von Gitta
   Kathrin's Seifen und Tutorials
   Klostergarten in Seligenstadt
   Monika's Blog Lavendelmaschen
   Lebenszeit von Rita
   Monika's Hügeltraum
   Naturforum - Alles zu Kräutern
   Ninifee's Blog
   Olionatura - Basiswissen Kosmetik
   Olionatura - Forum
   PAN - DAS Phyto-Aroma-Netzwerk
   Phytomontana von Elisabeth
   Rita, die Tigerita aus der Nahe-Stadt
   Seelenfarben!
   Störche in der Südpfalz!




  Letztes Feedback



Webnews



https://myblog.de/anemone-neu

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kartoffelusw.-Brot Nr. 3 mit Cashewkernstücken

Ist prima und riesig und wunderbar knusprig geworden, obwohl die Seite aufgebrochen ist. Das Riesenbrot war nach dem Backofen dann 3 x so groß wie ursprünglich reingelegt in die Form. Diesmal hergestellt wie weiter unten nur mit mehr Flüssigkeit (ca. 200 ml Buttermilch gesamt) zusätzlich zu 350 gr Quark-Joghurt-Mischung. Habe den Teig abgedeckt gestern Nacht draußen auf dem Fensterbrett bei ca. 6 Grad gehen lassen und heute morgen nach dem Sport und dem zweiten Gehen gebacken. Also mit Quark drin hat's den Anschein, als ob es besonders gut treibt. Ging ab wie ne Rakete *g* - einwandfrei!

Übrigens habe ich mir angewöhnt, Backpapier in die Form zu legen. Dann entnehme ich das Brot sofort nach der Backzeit aus der Form und lege es noch 5 - 10 Min. in den ausgeschalteten Ofen; ich mag es gerne knusprig. Das nächste Mal werde ich's oben vor dem Backen mit der Schere mehrmals einschneiden, da es mit dem "eingeschnittenen Mittelstreifen" einfach nicht richtig klappt, selbst mit einem frisch geschärften Messer nicht. Ein japanisches hab ich nicht, und mit ner Klinge will ich nicht.

18.3.09 16:17
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung