Startseite
    Handarbeiten
    FACEBOOK
    ...und was sonst?
    Backen
    Fotos
    Naturkosmetik
    Pflanzliches
    Seifen
    Spezielle Kochrezepte
    Was koch ich heute / diese Woche?
    Datenschutzregeln
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   AWARD- + STÖCKCHENFREIE ZONE
   Alcimica
   Alexandras Rohkostblog Yacurama
   Allerlei Kräuterei von der Deichgräfin
   Bella's Garten und Seifen
   Chili + Ciabatta - Rezepte + Brote
   Claudia's Naturseifen-Forum
   Down to earth of Rhonda Jean
   Eliane's kreativer Alltag in Irland
   Eliane Zimmermann's alter Aroma-Blog
   Eliane Zimmermann's neuer Aroma-Blog
   Elvira's Rosengärtchen
   Evelyns Seifen und noch mehr
   Häkelfreunde-Blog
   Helga's Malerei und Seifen
   Helgas wunderbare Quilt- und Pflanzenwelt!
   Hobbykosmetik von Gitta
   Kathrin's Seifen und Tutorials
   Klostergarten in Seligenstadt
   Monika's Blog Lavendelmaschen
   Lebenszeit von Rita
   Monika's Hügeltraum
   Naturforum - Alles zu Kräutern
   Ninifee's Blog
   Olionatura - Basiswissen Kosmetik
   Olionatura - Forum
   PAN - DAS Phyto-Aroma-Netzwerk
   Phytomontana von Elisabeth
   Rita, die Tigerita aus der Nahe-Stadt
   Seelenfarben!
   Störche in der Südpfalz!




  Letztes Feedback



Webnews



https://myblog.de/anemone-neu

Gratis bloggen bei
myblog.de





Leichte Sommerküche vegetarisch

lieben wir, z. B. die Gemüseantipasti "Elvira", die ich zwar ein bisschen anders mache (mit Zitronensaft und - abrieb statt Aceto balsamico), die aber so oder so ein wahrer Genuss im Sommer sind und sehr variabel einsetzbar. Ich habe verschiedene Gemüse gebraten und die stark gewürzte Soße dann darüber geträufelt bzw. mit den Zucchinimengen auch erst gemischt. Hier sind sie - zum Appetitmachen:

Pilze, Zucchini, enthäutete Paprika, Zwiebeln, mit und ohne Knoblauch und mit unterschiedlichen Kräutern dran. Und rechts oben daneben wartet schon unser Himbeertoni-Dessert, innen mit Löffelbiskuits und mit Lavendelsirup gesüßt und obenauf noch ein Hauch brauner Zucker. Und damit Ihr mir das glaubt, zeig ich's Euch noch mal von der Seite. Die Himbeeren hingen vor wenigen Stunden noch in unserem Garten; vom Dessert werden wir auch morgen noch was haben... hoffe ich.


Einen schönen erholsamen und genussreichen Sonntag wünscht Euch Anemone, die nun eine kleine Sommerpause macht. Bis bald wieder!

 

Versehentlich gelöscht und knapp noch mal gerettet:

Lavendel in Variationen

Nicht nur zartrosa Lavendelsirup kochen (für Kompotte und Desserts, Getränke, vielleicht sogar im Sorbet) sondern auch Lavendelhydrolat destillieren und viele viele bunte Säckchen füllen kann ich mit dem Lavendel aus der neuen Quelle. Und es bleibt noch was übrig für Lavendelzucker und als Gewürz für mediterrane Gerichte zusammen mit Rosmarin. Sommerzeit ist Erntezeit und Zeit für allerlei schöne Dinge für den Vorrat und sommerliche Erinnerungen in kühleren Zeiten - Zeit zum Bloggen bleibt da wenig.

Ich freu mich drüber, was die Natur mir wieder geschenkt hat. Wie gefällt Euch das?

P. S. Lavendelsirup ist ganz einfach zu machen: 500 gr Zucker mit 750 ml Wasser 5 Minuten zu Läuterzucker verkochen, dann 10 - 15 gr ungespritzte, ich nehme auch frisch geerntete, Lavendelblüten 10 Min. auf kleiner Flamme mitkochen. Absieben (oder wie ich gleich die Blüten in einem großen Teefilterpapierbeutel und fest verschlossen mitkochen und danach einfach herausnehmen) und 2 Esslöffel Zitronensaft drangeben und in Flaschen abfüllen. Der Zitronensaft macht's hellrosa, vorher ist der Sud hellgrün!

Und noch ein letzter Nachtrag: Mein Dessert Himbeertoni habe ich heute mit Lavendelsirup gesüßt und aromatisiert - köstlich!

Ich wünsche Euch allen einen berauschenden Sommer und jede Menge Kraft fürs Leben und einen guten Vorrat davon für Zeiten, in denen es nötig gebraucht wird. Bis dann!



27.6.09 18:03
 
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung