Startseite
    Handarbeiten
    FACEBOOK
    ...und was sonst?
    Backen
    Fotos
    Naturkosmetik
    Pflanzliches
    Seifen
    Spezielle Kochrezepte
    Was koch ich heute / diese Woche?
    Datenschutzregeln
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   AWARD- + STÖCKCHENFREIE ZONE
   Alcimica
   Alexandras Rohkostblog Yacurama
   Allerlei Kräuterei von der Deichgräfin
   Bella's Garten und Seifen
   Chili + Ciabatta - Rezepte + Brote
   Claudia's Naturseifen-Forum
   Down to earth of Rhonda Jean
   Eliane's kreativer Alltag in Irland
   Eliane Zimmermann's alter Aroma-Blog
   Eliane Zimmermann's neuer Aroma-Blog
   Elvira's Rosengärtchen
   Evelyns Seifen und noch mehr
   Häkelfreunde-Blog
   Helga's Malerei und Seifen
   Helgas wunderbare Quilt- und Pflanzenwelt!
   Hobbykosmetik von Gitta
   Kathrin's Seifen und Tutorials
   Klostergarten in Seligenstadt
   Monika's Blog Lavendelmaschen
   Lebenszeit von Rita
   Monika's Hügeltraum
   Naturforum - Alles zu Kräutern
   Ninifee's Blog
   Olionatura - Basiswissen Kosmetik
   Olionatura - Forum
   PAN - DAS Phyto-Aroma-Netzwerk
   Phytomontana von Elisabeth
   Rita, die Tigerita aus der Nahe-Stadt
   Seelenfarben!
   Störche in der Südpfalz!




  Letztes Feedback



Webnews



https://myblog.de/anemone-neu

Gratis bloggen bei
myblog.de





Altweibersommer

Neulich habe ich das erste Altweibersommer-Spinnennetz draußen in der Sonne glitzern sehen. Der erste zarte Duft von Frühherbst war auch schon ein oder zwei Mal in meiner Nase, irgendwann frühmorgens draußen in Feld und Wiese.

Einer der letzten hochsommerlichen Rosensträuße aus dem Garten steht auf unserem Nähtischchen:

Auch im Pfirsichkompott und mit den vielen reifen Zwetschen (da kommt noch eine größere Verarbeitungs"orgie" auf mich zu) habe ich den Spätsommer noch mal eingefangen:

Das Kompott schmeckt übrigens köstlich, ein paar Zwetschen und einen Apfel habe ich auch drin untergebracht und den letzten Rest vom Lavendelsirup, ganz zu schweigen von Karamell und Vanille. Die herrlich altmodischen Kompotte sind für mich DIE Entdeckung dieses Sommers. Damit lässt sich aus noch so "laschen" Früchten einfach Herrliches zaubern.

Endgültig herbstlich zumute wirds mir mit den aktuellen Pflanzen aus den Garten, den kleinen Strahle-Astern in kräftigen Farben und dazu die leuchtende Goldrute , die auch gut getrocket als Nierendurchspülungstee zu verwenden ist und jetzt überall wächst:

 

Nicht mehr allzu lange, dann wird spätnachmittags schon die Kerze angezündet und erhellt mit ihrem Licht kühlere Tage und wärmt die Seele. Das Jahr ist bald vorbei, wenn das Gartenjahr vorbei ist.

Wirds Euch auch manchmal ein wenig wehmütig ums Herz, wenn Ihr den Sommer so davonziehen seht?

P.S. Ich glaube, der tendenziell "unfreundliche" Name für den Wechsel von Sommer zu Herbst schreckt eher Kommentator(inn)en ab...

26.8.09 20:51
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung